6. Tag – Tatort Dom

« 1 von 4 »

Das Morgengebet in der „gut geheizten“ Kapelle des Hotels war eine schöne Einstimmung für die sich anschließende Domführung. Diese Kathedrale geht auf die Kirchengründung des Hl. Ludgerus Ende des 8. Jhd. zurück. Sie ist dem Völkerapostel Paulus geweiht und wurde dann zur Mutterkirche des Bistums Münster. Im Chorumgang des Doms befindet sich die Grabstätte des ehemaligen Münsterbischofs Kardinal Clemens Graf von Galen, der in der NS-Zeit klare Predigtworte gegen die Euthanasie fand. Beim Rundgang kommt man an einer, zum Katholikentag teilweise neu bemalten, astronomischen Uhr mit Glockenspiel vorbei.

Nach der Mittagsmesse bot sich auf dem Domplatz das riesige Angebot des bunten, samstäglichen Wochenmarktes zum Probieren oder Einkaufen an. Der Rest des Tages wurde individuell gestaltet – bis auf eine Gruppe hartgesottene „Tatort“ Fans, die eine Krimitour gebucht hatten. Über zwei Stunden ging es quer durch die Stadt mit vielen Hintergrundinfos, die Einzelheiten zu den Münsteraner Tatort-Drehs und Folgen mit den jeweiligen Sehenswürdigkeiten der Stadt kombinierten. Die Krimifans belohnten sich dann noch mit einem Bier in Pinkus Brauerei.

Alle anderen hatten ihre Freude beim Bummeln, Shoppen, Kirchen besuchen, improvisierter Domführung für andere Touristen oder einfach die Stadt genießen. Der letzte Abend in Münster klang im Hotel beim Champions Legue Finale, urigen Kneipen im Kuhviertel oder in Dungeons Whisky Bar stimmungsvoll aus.

Text: Katja Feißt und  Nicole Siegwart, Fotos:  Mirjam Bartberger

Ein Kommentar zu “6. Tag – Tatort Dom

  1. Barbara Ring-Rohr

    Hallo Zusammen,

    Nun – wieder zu Hause von unserer Pilger- und Kulturfahrt- komme ich
    gerne meiner Kommentar“pflicht“ und-freude nach.
    Einfach Mega-Danke für unsere tolle Gemeinschaft. Gemütlich konnte ich
    heute den großen Erlebnissen, aber auch den vielen Kleinigkeiten am Rande
    nachspüren wie Blumen aller Art mit und ohne Regentropfen, kleinen Gedenktäfelchen auf den Gehwegen,… .
    Als etwas ganz Besonderes habe ich es empfunden, gemeinsam am Grab des Hl Bonifatius Gottesdienst zu feiern,
    Viele Begegnungen und Gespräche haben diese Reise für mich besonders geprägt.

    Lieben Dank für alle photographischen Eindrücke an Mirjam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*