Tag 1: Romfeeling pur

Die Minis, die noch die Abendstimmung in Rom erleben wollten, konnten noch eine Weile durch die mit kleinen Bars, Restaurants und Souveniershops bestückten Gässchen laufen. In jedem Winkel der Gassen trifft man auf Verkäufer, die die Abendstimmung mit ihren leuchtenden Fliegern und ihren Lichtern komplementieren. Nun traten wir in eine Eisdiele, die schon beim ersten Schritt für jeden ein Strahlen in die Augen zauberte. Mit ihren 200 Eissorten, die cremig über der Zunge schmelzen, wurde die Auswahl zuvor blind oder per Zufall getroffen.
Die Sehenswürdichkeiten wie Trevibrunnen und Spanische Treppe (die von Franzosen geplant oder gebaut wurde) hatten zwar nicht Ihren uhrsprünglichen Reiz, da sie zurzeit renoviert werden. Dennoch war der Abend mit dem Gang durch die gemütlichen engen Gassen und der ersten Kirche Roms (Pantheon) ein echter Zauber, den man auf sich einwirken lassen und geniesen konnte.

Text Patrick Vogel
Bilder Lukas Münch, Patrick Vogel und Sophia Reiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*